Salvia daghestanica - Bergsalbei

Salvia daghestanica  -  Bergsalbei
Salvia daghestanica - Bergsalbei
Salvia daghestanica  -  Bergsalbei
Salvia daghestanica - Bergsalbei
Salvia daghestanica  -  Bergsalbei
Salvia daghestanica - Bergsalbei
Salvia daghestanica  -  Bergsalbei
Salvia daghestanica - Bergsalbei

Pflanze des Monats - Mai 2020

In der Türkei und dem Kaukasus sind einige, sich sehr ähnliche Salvia-Arten beheimatet. Sie bilden dichte Polster aus grundständigen, dicht behaarten, sommergrünen Blättern. Salvia daghestanica kommt vom östlichen Kaukasus und besiedelt dort Felsspalten oder Geröllflächen auf Kalkstein in Höhen bis ca. 2000m.

Die unverzweigten ca. 15 cm hohen Blütenstände tragen an 3–5 Quirlen je 5-6 blaue Salbeiblüten. Die Blätter sind bei dieser Art kleiner und die Rosetten dichter als bei den anderen Arten. Während der Blütezeit im Juni sind die Pflanzen auffallende Schönheiten.

Im Alpinum, Steingarten oder Trog fühlen sie sich an sonnigen Pflanzplätzen, bei guter Dränage und ausreichender Trockenheit im Winter, sehr wohl und können sich über die Jahre zu prächtigen Pflanzenschätzen entwickeln.
Die sommergrünen Blätter sterben im Winter ab und bilden einen guten Kälteschutz. Aus den tot geglaubten Polstern entwickeln sich im März-April neue Blätter und Triebe.

Bei der angebotenen Salvia daghestanica handelt es sich um Pflanzen des von Henrik Zetterlund in Daghestan gesammelten Orginalklons.

Salvia daghestanica  ‚Klon H‘  habe ich von Herrn Holzbecher aus Brünn erhalten. Bei ihr sind die Blätter größer und etwas gezähnt.

Salvia canescens, ebenfalls aus dem Kaukasus, hat größere, weniger dicht behaarte, leicht gebuchtete Blätter und hellblaue Blüten.

Salvia cyanescens aus der NO-Türkei hat ebenfalls größere, deutlich gebuchtete Blätter. Die Blütenstiele werden ca. 20 cm hoch.

Weitere Informationen zu den Salbei-Arten finden Sie in der flora montana Pflanzenliste.