Aquilegia bertolonii - zwergige Akelei

Merendera montana im Aufblühen
Merendera montana im Aufblühen
Merendera montana
Merendera montana

Pflanze des Monats - September 2017

Die von einigen Botanikern in die Gattung Colchicum, Herbstzeitlose, gestellte Merendera montana ist in den Zentralpyrenäen und einigen Gebirgen der Iberischen Halbinsel verbreitet.

Sie kommt dort in steinigen, trockenen Bergwiesen und Alpinen Matten auf Kalk, in Höhen von 900-2500m vor.

Ihrer Herkunft entsprechend ist sie auch unter dem Namen Merendera pyrenaica bekannt.

Aus den unterirdischen Knöllchen erscheinen im September 1-2 rosalila Blüten, die mit 5-6cm Durchmesser dem Boden fast aufsitzen.

Bereits während der Blüte spitzen, in der Regel 3 schmal linealische, Blätter aus dem Boden, die sich nach dem Abblühen zu Ihrer vollen Länge von ca. 15cm entwickeln und den Winter überdauern. 

Im späten Frühjahr ziehen die Blätter ein und es folgt eine Sommerruhe bis zur erneuten Blüte im Herbst.

Durch ihren zwergigen Wuchs und die späte Blütezeit ist Merendera montana ein besonderer Pflanzenschatz  für Tröge und das Alpinum.

Mit etwas Schutz vor zu viel Winternässe und einer guten Dränage gedeiht sie problemlos an einem sonnigen Pflanzplatz.

Merendera montana syn. Merendera pyrenaica finden Sie in der flora montana - Pflanzenliste